Academy of Life Jahrbuch 2016/17


Florian Pfeffer
ÖBB Infrastruktur AG
Leiter Qualität/Umwelt/Nachhaltigkeit

E-Mail: florian.pfeffer@oebb.at


Was ist für Sie Erfolg?
Am Morgen lächelnd in den Spiegel sehen und am Abend zufrieden zu Bett gehen können. - Mit anderen Worten an einer gesunden Balance zwischen beruflichen, familiär-sozialen und persönlichen win-win Situationen zu arbeiten.

3 Ratschläge an Ihr 14-jähriges Ich:
Glaube fest daran, dass alles möglich ist. – Trau dich die junge Dame anzusprechen bzw. wenn du an eine Geschäftsidee glaubst setze diese um – du bist nicht zu jung dafür.
Mache die wichtigen Dinge zuerst.
Behandle andere so, wie du selbst behandelt werden möchtest.


Was sind Ihre Erwartungen an die Academy of Life?
Vernetzung mit anderen Teilnehmern und rege Diskussionen über deren Sichtweisen zu den unterschiedlichsten Themen zur Erlangung neuer Perspektiven.
Austausch von Erfahrungen über angewandte Management- und Leadership-Werkzeuge mit Untermalung von Best Case und Worst Case Beispielen.


Was hat mir die Siemens Academy of Life ermöglicht?
Ich bedanke mich bei den vielen netten und interessanten Charakteren, die ich kennen lernen durfte, besonders bei jenen mit denen ich vertiefend ins Gespräch gekommen bin und hoffe, dass der Kontakt nicht zu allen abreißt. Die Erkenntnis, dass die Herausforderungen in allen Branchen nahezu ident sind spendet Trost und stärkt das eigene Tun. Positiv erlebte ich die Bestätigung der Erfahrung, dass es trotz modernster Technik immer um den Faktor Mensch geht. Der Academy gilt der Dank für die Gestaltung der Rahmenbedingungen. Ich wünsche dem Programm, dass es weiterhin erfolgreich besucht wird und sich durch Weiterentwicklung ständig neu erfindet. Die Experimente im Sommersemester waren sehr prägend. Für mich konnte ich einige neue Aspekte gewinnen und werde Versuchen diese in meinem Erfahrungsrucksack griffbereit zu packen. Die Phrase "...oda a net!" hat für mich seit diesem Lehrgang nahezu religiöse Bedeutung - dies ist der Gruppe aus dem Wintersemester im positiven Sinne geschuldet. :-)

voriger Member nächster Member

schließen