RECITAL JUAN DIEGO FLÓREZ

Samstag, 29. Juli 2017 - Beginn: 18:00

Lied-Recital Juan Diego Flórez – Vincenzo Scalera (Salzburger Festspiele 2015, Großes Festspielhaus). Eine Produktion von UNITEL

Juan Diego Flórez bei der Zugabe mit Gitarre.
Juan Diego Flórez bei der Zugabe mit Gitarre.
Es war ein umjubeltes Konzert bei den Salzburger Festspielen 2015. Im Großen Festspielhaus sang Juan Diego Flórez mit Vincenzo Scalera am Flügel Stücke von Leoncavallo, Duparc, Donizetti, Tosti, Gounod und Rossini. Flórez, der führende Repräsentant der ebenso seltenen wie schwierigen Stimmlage „Tenore di grazia“, servierte, wie im Standard zu lesen war, als „Wunder der hohen Belcantotöne serienweise akustische Gipfeleroberungen. Leoncavallos Aprile gibt zu Beginn die Richtung vor. Und wie Flórez schließlich bei Donizettis Lucrezia Borgia als Gennaro (Partir deggio) noch zu immenser Tiefe des Ausdrucks vordringt, hat er längst alle heiklen Stellen schmetternd besiegt.“ Für die Zugabe holte er die Gitarre, entsorgte das Mascherl im Klavier und hauchte Bésame mucho, den Klassiker von Consuelo Velázquez.

Besetzung

Juan Diego Flórez singt Arien und Lieder von Ruggero Leoncavallo, Francesco Paolo Tosti, Gioachino Rossini, Gaetano Donizetti, Henri Duparc und Charles Gounod | Klavier: Vincenzo Scalera | Dauer: 88 Minuten