DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG

Mittwoch, 30. August 2017 - Beginn: 20:00

Oper in drei Aufzügen von Richard Wagner (Salzburger Festspiele 2013, Großes Festspielhaus – in deutscher Sprache). Eine Koproduktion von UNITEL, ORF und ZDF/3sat

Michael Volle als Meistersinger Hans Sachs.
Michael Volle als Meistersinger Hans Sachs.
Die Entstehung von Wagners Meistersingern steht im Kontext der Wiederentdeckung des Mittelalters im 19. Jahrhundert, als man sich der großen damaligen Literatur erinnerte und die Deutschen hier eine glanzvolle Vergangenheit suchten. Schon die Romantiker hatten Nürnberg als Sehnsuchtsort entdeckt. Daran wollte Wagner anknüpfen, doch die Oper geriet ihm unter der Hand zu etwas sehr anderem: zu einem Lehrstück über die Rolle der Kunst in einem Gemeinwesen. Alle Handlungsstränge werden zusammengehalten durch die Kunst. Sie ist das vitale Zentrum des Stückes: Ihre Regeln sind die Regeln des Lebens, wer in ihr reüssiert, hat sozialen Erfolg. Der soziale Rang bemisst sich an der künstlerischen Leistung. Er hoffe auf eine "ästhetische Weltordnung", hat Wagner 1880 geschrieben. Im Nürnberg der Meistersinger ist sie vorweggenommen.

Besetzung

Dirigent: Daniele Gatti | Regie: Stefan Herheim | Orchester: Wiener Philharmoniker | Dauer: 280 Minuten | Mit: Anna Gabler (Eva), Michael Volle (Sachs), Roberto Saccà (Stolzing), Markus Werba (Beckmesser), Peter Sonn (David)