FATIMA

Sonntag, 20. August 2017 - Beginn: 16:00

Kinderoper von Johanna Doderer nach Rafik Schami (Wiener Staatsoper 2015). Dirigent: Benjamin Bayl / Regie: Henry Mason (Dauer: 60 Minuten)

Johanna Doderers für die Wiener Staatsoper geschriebene Kinderoper erzählt die Geschichte eines mutigen Mädchens, das einen bösen Schlossherrn überlistet und die von ihm gefangenen Träume befreit. Alles fängt damit an, dass ihr Bruder Hassan, der seiner Familie aus der Armut helfen will, bei diesem tyrannischen Schlosspotentaten eine Arbeit annimmt. Der stellt ein Goldstück pro Woche in Aussicht unter der Bedingung, dass sich Hassan nie ärgert, sonst wird der Lohn gestrichen und es werden ihm auch seine Träume genommen. Hassan kämpft wacker gegen Demütigungen und Martern aller Arten, bis ihm doch der Kragen platzt und er geld- und traumlos zu seiner Familie zurückkehren muss. Nun schlägt die Stunde Fatimas in der phantasievollen Inszenierung Henry Masons: Sie lässt sich ebenfalls einstellen und dreht dann aber den Spieß um. Sie schafft es, das Schlossmonster dermaßen in Rage zu bringen, dass es durch den unvermeidlichen Zornesausbruch selber alle Macht verliert und alle gefangenen Träume aus dem Keller entweichen können. Die Kritik war von der Aufführung begeistert. Die Komponistin wünscht sich, das (junge) Publikum möge aus den Vorstellungen „Mut, einen fröhlichen, hellen Mut. Und Lebensfreude“ mitnehmen. Und dass die Musik die Menschen glücklich macht.