JUBILÄUMSWOCHENENDE

Samstag, 30. Juli 2016 - Beginn: 11:00

Orchesterkonzert 2010 mit Daniel Barenboim / Mozarts „Don Giovanni“ 2014 / Jubiläumsreden / „Jedermann“ 2013 mit Cornelius Obonya in der Hauptrolle / Verdis „La Traviata“ 2005 / Beethoven-Zyklus Rudolf Buchbinder.

Jedermann 2013: Cornelius Obonya und Brigitte Hobmeier sind um 16.30 Uhr zu sehen.
Jedermann 2013: Cornelius Obonya und Brigitte Hobmeier sind um 16.30 Uhr zu sehen.
La Traviata 2005: Anna Netrebko als Violetta und Rolando Villazón als Alfredo im Sturm der Gefühle werden ab 19.00 Uhr ausgestrahlt.
La Traviata 2005: Anna Netrebko als Violetta und Rolando Villazón als Alfredo im Sturm der Gefühle werden ab 19.00 Uhr ausgestrahlt.
Le nozze di Figaro: Dorothea Röschmann als  Gräfin und Bo Skovhus als Graf mit Nikolaus Harnoncourt am Pult sind ab 16.30 zu sehen.
Le nozze di Figaro: Dorothea Röschmann als Gräfin und Bo Skovhus als Graf mit Nikolaus Harnoncourt am Pult sind ab 16.30 zu sehen.
Der erste Tag des Jubiläumswochenendes anlässlich des 15. Geburtstags der Siemens Fest>Spiel>Nächte bietet ab 11 Uhr vormittags eine opulentes Programm aus verschiedenen Jahren der Salzburger Festspiele mit (Orchester-)Konzerten, Opernübertragungen, Jubiläumsreden und dem Jedermann von 2013.
Das Programm in Detail:
11:00 Daniel Barenboim dirigiert das Jubiläumskonzert 2010 zu 50 Jahre Großes Festspielhaus mit Beethoven, Boulez und Bruckner.
12:30 Sven-Eric Bechtolfs Inszenierung von Mozarts Don Giovanni bei den Salzburger Festspielen 2014 mit Ildebrando D’Arcangelo in der Titelrolle.
16:00 Jubiläumsfeier: 15 Jahre Siemens Fest>Spiel>Nächte.
16:30 Die Neuinszenierung des Jedermann von Julian Crouch und Brian Mertes von 2013 mit Cornelius Obonya in der Hauptrolle.
19:00 Willy Deckers bereits legendäre Inszenierung von Verdis La Traviata mit dem Traumpaar Anna Netrebko und Roland Villazón bei den Salzburger Festspielen 2005.
22:30 Rudolf Buchbinder spielt Klaviersonaten von Beethoven bei den Salzburger Festspielen 2014.

Besetzung

Dirigent: Carlo Rizzi | Regie: Willy Decker | Orchester: Wiener Philharmoniker | Dauer: 149 Minuten | Mit: Anna Netrebko (Violetta), Rolando Villazón (Alfredo), Thomas Hampson (Giorgio Germont), Helene Schneiderman (Flora)