THE BASSARIDS

Montag, 29. Juli 2019 - Beginn: 20:00

Opera seria mit Intermezzo in einem Akt von Hans Werner Henze (Salzburger Festspiele 2018, Felsenreitschule – in englischer Sprache). Eine Produktion von UNITEL

Tanja Ariane Baumgartner als Agave/Venus.
Tanja Ariane Baumgartner als Agave/Venus.
Henzes Oper wurde 1966 bei den Salzburger Festspielen uraufgeführt. Durch ihren musikalischen Reichtum, dramaturgische Originalität und ihre evokative Kraft, die einen enormen Sog entwickelt, zählt sie zu den bedeutendsten Opern des 20. Jahrhunderts. The Bassarids nannten die Librettisten Auden & Kallman ihre Bearbeitung der Bakchen-Tragödie von Euripides (406 v. Chr.). Krzysztof Warlikowskis Neuinszenierung von 2018 präsentiert das Werk im englischen Original und ungekürzt mit Prolog und Intermezzo. Es geht um die Erkundung menschlicher Abgründe. Dionysus, der Gott des Rausches, taucht in Theben auf und wird zur Projektionsfläche für Irrationales: Ängste, Träume, unterdrückte Leidenschaften und sexuelle Obsessionen. Die Bürger Thebens folgen ihm, geben sich Rausch und Ekstase hin. Das Ende ist fatal. Die Kritik sah eine „Festspiel-Sternstunde“.

Besetzung

Dirigent: Kent Nagano | Regie: Krzysztof Warlikowski | Orchester: Wiener Philharmoniker | Dauer: 154 Minuten| Mit: Sean Panikkar (Dionysus), Russell Braun (Pentheus), Willard White (Cadmus), Tanja Ariane Baumgartner (Agave /Venus), Vera-Lotte Böcker (Autonoe/ Proserpine), Anna Maria Dur (Beroe)