WOZZECK

Montag, 26. August 2019 - Beginn: 20:00

Oper in drei Akten von Alban Berg (Salzburger Festspiele 2017, Haus für Mozart – in deutscher Sprache). Eine Produktion von UNITEL in Kooperation mit Arte Concert und Medici.tv

Matthias Goerne in der Titelrolle mit Asmik Grigorian als Marie in Wozzeck.
Matthias Goerne in der Titelrolle mit Asmik Grigorian als Marie in Wozzeck.
Der Regisseur und Künstler William Kentridge versetzt die Oper Wozzeck in ein dunkles Szenario animierter Kohlezeichnungen und Videoloops, mit denen die Bilderwelt des Ersten Weltkriegs, dieser Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts, evoziert wird. Zerstörte Wälder, Stacheldraht, ruinierte Dörfer und geschundene Menschen bilden ein visuelles Vokabular, das die Traumata des ebenfalls geschundenen Protagonisten in einem Bild-Albtraum widerspiegelt. Die Inszenierung und die Sänger wurden von der Kritik gefeiert. Allen voran Matthias Goerne, der mit den expressiven Valeurs seiner Stimme „dumpf brodeln, drohend grollen und zart kosen kann“. Und Asmik Grigorian als Marie singt ideal das sinnliche Weibsbild, „das für das Zwitschern des Fleisches und damit für das Verhängnis sorgt“. Was Musiktheater alles kann, hier wird es zum Ereignis.

Besetzung

Dirigent: Vladimir Jurowski | Regie: William Kentridge | Orchester: Wiener Philharmoniker | Dauer: 102 Minuten | Mit: Matthias Goerne (Wozzeck), John Daszak (Tambourmajor), Mauro Peter (Andres), Gerhard Siegel (Hauptmann), Jens Larsen (Doktor), Asmik Grigorian (Marie)