DIE ZAUBERFLÖTE

Mittwoch, 28. August 2019 - Beginn: 20:00

Deutsche Oper in zwei Aufzügen von Wolfgang Amadeus Mozart (Salzburger Festspiele 2018, Großes Festspielhaus – in deutscher Sprache). Eine Koproduktion von ORF, ZDF/Arte und UNITEL

Christiane Karg (Pamina) mit Michael Porter.
Christiane Karg (Pamina) mit Michael Porter.
Lydia Steier, eine der führenden Opernregisseurinnen der neuen Generation, hat bei ihrem Debüt bei den Salzburger Festspielen kühn einen Neuzugang zu Mozarts Klassiker präsentiert. Sie hat die Dialoge gestrichen und stattdessen eine Rahmenhandlung eingebaut um einen Großvater (Brandauer), der seinen Enkeln eine Gute-Nacht-Geschichte erzählt. Und sie hat die Zauberoper ins Jahr 1913 in eine Villa verlegt. Der reizvolle Ansatz hat die Kritik gespalten. Die einen waren enttäuscht über die Zurichtung eines Klassikers, die anderen sahen bei allen Einwänden „eine phantasievolle, im Kern gelungene Produktion, deren Musikseite von Constantinos Carydis kontrastreich unterstützt wird“. Es gab energische Buh-Rufer, aber es gab auch die Begeisterten, die diese Inszenierung „verspielt, zauberhaft, spektakulär“ fanden und sie als „phantastischen Budenzauber“ genossen.

Besetzung

Dirigent: Constantinos Carydis | Regie: Lydia Steier | Orchester: Wiener Philharmoniker | Dauer: 144 Minuten | Mit: Matthias Goerne (Sarastro), Mauro Peter (Tamino), Albina Shagimuratova (Königin der Nacht), Christiane Karg (Pamina), Adam Plachetka (Papageno), Maria Nazarova (Papagena), Klaus Maria Brandauer (Großvater)