ERÖFFNUNGSFESTAKT

Sonntag, 25. Juli 2021 - Beginn: 11:00

Julian Nida-Rümelin
Julian Nida-Rümelin
In diesem Jahr wird wieder um 11 Uhr vormittags der Eröffnungsfestakt live auf die Videowall am Kapitelplatz übertragen. Die Eröffnungsrede halt diesmal der „ideale Festredner für das 100-Jahr-Jubilaum“ Julian Nida-Rümelin. Der Philosoph und Autor gilt als „einer der herausragenden Intellektuellen unserer Zeit. Hellsichtig analysiert er den Zustand unserer Gesellschaft“. (Markus Hinterhäuser). Mit dem Titel der Rede Eine humanistische Utopie ist ein direkter Zusammenhang zur Gründungsidee der Salzburger Festspiele gegeben. „Wir freuen uns sehr, dass Julian Nida-Rümelin die Rede zur Eröffnung der Festspiele halten und damit den richtigen Ton vorgeben wird. Sein Titel Eine humanistische Utopie passt in jedem Sinne zu den Salzburger Festspielen. Diese wurden als Friedensprojekt, also als humanistische Utopie, mitten im Ersten Weltkrieg ersonnen. Pax=Friede ist daher der Titel der Ouverture spirituelle, mit der wir ab 18. Juli des 100-Jahr-Jubiläums der Festspiele musikalisch gedenken wollen“. (Helga Rabl-Stadler)“