DIE ZAUBERFLÖTE

Dienstag, 10. August 2021 - Beginn: 20:00

Eine deutsche Oper in zwei Aufzügen von Wolfgang Amadeus Mozart (Salzburger Festspiele 1991, Großes Festspielhaus – in deutscher Sprache) Eine Produktion des ORF

Die Zauberflöte 1991
Die Zauberflöte mit jungem Ensemble
Der edle Prinz Tamino wird zu Beginn von einer Schlange bedroht und ohnmächtig. So beginnt die wohl berühmteste Oper von Wolfgang Amadeus Mozart, bevor Taminos Mission, die in Gefangenschaft befindliche Pamina zu befreien, ihren Lauf nimmt. Im Jahr 1991 - des 200. Todestags des Genius loci - wurde diese Oper in eleganter und opulenter Weise durch Johannes Schaaf und dem Ehepaar Glittenberg auf der Bühne realisiert und damit geschafft, „die Breite der Festspielbühne zu nutzen und die Tiefe zum Vorteil des Werkes zu reduzieren“. Ruth Ziesak als Pamina, begeisterte mit einem „strahlend blühendem, leicht ansprechendem, in jeder Phrase ausdruckssattem Sopran“. Am Pult der Wiener Philharmoniker vermochte Georg Solti mit „Lockerheit, Zartheit, Beseeltheit“ (Neue Zürcher Zeitung) die vorwiegend jungen Sänger musikalisch einfühlsam zu führen.

Besetzung

Dirigent: Sir Georg Solti Regie: Johannes Schaaf Orchester: Wiener Philharmoniker Dauer: 190 Minuten Mit: René Pape (Sarastro), Deon van der Walt (Tamino), Franz Grundheber (Sprecher), Luciana Serra (Königin der Nacht), Ruth Ziesak (Pamina), Anton Scharinger (Papageno), Edith Schmid-Lienbacher (Papagena), Heinz Zednik (Monostatos)