together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Digital Factory


Astronauten in Floridsdorf

Planetary Congress800_600.jpg
Copyright Nasa/JPL-Caltech.

Der "Planetary Congress" bei Siemens in Wien.

Siemens Österreich war heuer beim "Planetary Congress" Anfang Oktober 2016 in Wien Gastgeber für rund 100 Besucher, darunter zwei Astronauten und mehrheitlich technische Studenten. Der erste Österreicher im All, Franz Viehböck, begrüßte beim dem Kongress - veranstaltet von der Association of Space Explorers (ASE) - die Gäste. Die Astronauten berichteten über ihre Raumflüge, Kurt Hofstädter (Leiter Digital Factory) präsentierte den Mars Rover "Curiosity" und  Hans Martin Steiner (CVC) informierte über das ESA-Projekt ExoMars.   

Taxi im All, Neugier am Mars
Als führendes Technologieunternehmen ist Siemens mit innovativen Produkten und Lösungen in vielen Raumfahrt-Projekten vertreten. NASA-Wissenschaftler setzten beispielsweise beim Mars-Rover „Curiosity“ auf die Entwicklungssoftware PLM von Siemens. Das 900 Kilogramm schwere Fahrzeug ist seit August 2012 auf dem Mars unterwegs und sendet Daten und Fotos von seiner Mission zur Erde.

Ebenso wird das schnellste Taxi der Welt extremen Bedingungen standhalten müssen, wenn es auf seiner Route zwischen der Erde und der Raumstation ISS unterwegs sein wird, um Fracht hin- und herzutransportieren. Der sogenannte „Dream Chaser“ wird daher von der Sierra Nevada Corporation auch mithilfe der Siemens PLM Software entwickelt und gebaut.

Mehr über den Siemens-Beitrag zur Raumfahrt-Technik im Internet! 

Autor:
Claus Gerhalter

 

 

Bewertung:
3,1 (595 Stimmen)
Ihre Bewertung