together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Allgemein


Mobilität & Mobilfunk

Besser telefonieren im neuen ICE

Deutsche Bahn sichert Mobilfunkverbindung im Zug mit Technologie aus Österreich

Ab 2022 verstärken 30 neue Hochgeschwindigkeitszüge die Fernverkehrsflotte der Deutschen Bahn. Den Auftrag im Volumen von einer Milliarde Euro vergibt die Deutsche Bahn an Siemens Mobility.

Die ICE-Fahrzeuge werden mit einer neuen Hochfrequenz-Scheibenlösung von Siemens ausgestattet, die den Mobilfunkempfang in Zügen massiv verbessert. Die neuen Fenster lassen die Funkwellen bis zu 500-mal besser durch als konventionelle Wärmeschutzverglasungen. Damit können Fahrgäste zum ersten Mal uneingeschränkt im Internet surfen und telefonieren, ohne dass ein spezieller Verstärker (Intrain-Repeater) notwendig ist.

Entwickelt hat die innovativen Verglasungen Corporate Technology in Wien. Getestet wurden sie im ÖBB railjet in Österreich.


Bildunterschrift: Roland Busch (Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Siemens AG), Andreas Scheuer (Minister für Verkehr und digitale Infrastruktur in Deutschland) und Richard Lutz (Vorstandsvorsitzender Deutsche Bahn) nach der Pressekonferenz. 

Copyright: DB AG / Siemens

 

Bewertung:
5,0 (1 Stimmen)
Ihre Bewertung