together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Allgemein


Auftragseingang, Umsatz, Gewinn

Ergebnisse für das 1. Quartal

Fahnen_neu690Credit.gif

Starke Nachfrage beschert Rekordauftragsbestand.

»Nach einem fulminanten Jahresendspurt hat das neue Geschäftsjahr wie erwartet eher verhalten begonnen. Die unbefriedi­gende Situation im gesamten Energiegeschäft macht deutlich, wo der primäre Handlungsbedarf liegt. Wir bestätigen die Jahresprognose und werden wie geplant im September die Siemens Energy an die Börse bringen. Dies ist ein wesentlicher Meilenstein in der Ausrichtung von Siemens für die Zukunft«, sagte Joe Kaeser, Vorsitzender des Vorstands der Siemens AG.

 
  • Auftragseingang von 24,8 Mrd. € lag 2% unter dem starken Vorjahresniveau, da ein sehr stark gesunkenes Volumen aus Großaufträgen bei Mobility Zuwächse bei der Mehrzahl der industriellen Geschäfte – insbesondere bei Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE) – überwog; Umsatzerlöse stiegen um 1% auf 20,3 Mrd. €.

  • Auf vergleichbarer Basis (ohne Währungsumrechnungs- und Portfolioeffekte) sanken der Auftragseingang um 4% und die Um­satzerlöse um 1%; starkes Book-to-Bill-Verhältnis von 1,22; Auftragsbestand erreichte mit 149 Mrd. € einen neuen Rekordwert.

  • Angepasstes EBITA Industrielle Geschäfte auf 1,4 Mrd. € gesunken, vorwiegend aufgrund eines negativen Ergebnisses bei SGRE sowie der Marktschwäche bei kurzzyklischen Geschäften; Angepasste EBITA-Marge Industrielle Geschäfte betrug 7,3%, zurückgehalten durch Personalrestrukturierungsaufwendungen von 0,2 Mrd. €, die die Angepasste EBITA-Marge Industrielle Geschäfte um 1,0 Prozentpunkte verminderten.

  • Gewinn nach Steuern ging um 3% auf 1,1 Mrd. € zurück und enthielt im Vergleich zu Q1 GJ 2019 stark verbesserte Ergebnisse außerhalb der Industriellen Geschäfte; unverwässertes Ergebnis je Aktie stieg um 6% auf 1,33 €.

 

Lesen Sie hier die komplette Ergebnisveröffentlichung einschließlich aller Finanzkennzahlen.

 

 

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.
Ihre Bewertung