together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Corporate


Kommunikationskultur

Artstalk690.jpg
ArtstalkRC690.jpg
Andreas Großbauer, Helga Rabl-Stadler, Benedetta Torre, Markus Hinterhäuser.

Siemens Festspielnächte: Künstlergespräch und Übertragung der Aida am Kapitelplatz.

Im Zuge der Siemens Fest>Spiel>Nächte fand gestern erstmals der Siemens Arts Talk am Salzburger Kapitelplatz statt. Bei diesem neuen Format wird ein aktuelles Thema der Salzburger Festspiele diskutiert. Dieses Jahr stand die Inszenierung der Aida im Mittelpunkt des Gesprächs. Im Anschluss daran war die seit Monaten ausverkaufte Oper Aida mit Anna Netrebko in der Hauptrolle und Riccardo Muti am Dirigentenpult zu sehen.

Moderiert von Stephan Frucht (Leiter der Siemens Kulturprogramme) diskutierten beim Siemens Arts Talk Helga Rabl-Stadler (Präsidentin der Salzburger Festspiele), Markus Hinterhäuser (Intendant der Salzburger Festspiele), Andreas Großbauer (Vorstand der Wiener Philharmoniker), Axel Weidauer (Assistent der Aida-Regisseurin Shirin Neshat und Abendspielleiter bei Aida), Luca Salsi (Rolle des „Amonasro“ in der Aida), Benedetta Torre (Rolle der Oberpriesterin in der Aida) über die Produktion der diesjährigen Aida.

Fünf Wochen lang Kultur für alle
Seit 27. Juli und bis 30. August 2017 gibt es heuer bereits zum 16. Mal die Siemens Fest>Spiel>Nächte auf dem Salzburger Kapitelplatz. In Kooperation mit den Salzburger Festspielen, dem ORF Salzburg und Unitel werden fünf Wochen lang neben historischen Produktionen auch viele Highlights aus dem aktuellen Spielplan gezeigt. Die Übertragungen sind kostenlos und werden auf einer tageslichttauglichen LED-Wand gezeigt. Jährlich genießen rund 70.000 Gäste das kulturelle Angebot mitten in der Salzburger Altstadt.

Max und Moritz, Hänsel und Gretel
Wie jedes Jahr wird auch heuer wieder an die jüngsten Besucher gedacht: Beim Siemens Kinder>Festival, das an den Wochenenden ab 16 Uhr stattfindet, werden jährlich rund 2.000 Kinder für Kultur begeistert. Die kleinen Gäste dürfen sich über märchenhafte Aufführungen wie Hänsel und Gretel, Max und Moritz, Die Zauberflöte für Kinder oder Peter und der Wolf freuen.

Autor:
Claus Gerhalter

Bewertung:
3,1 (351 Stimmen)
Ihre Bewertung