together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Corporate


Mitarbeiter-Packages

Lauf am See

RunSeestadt.jpg

Essen und Sport mit der ganzen Familie und Kollegen in der Seestadt Aspern.

Seit 2013 forscht Siemens Österreich in der Seestadt Aspern an Energieeffizienz-Lösungen für die Zukunft. Deshalb bietet unser Unternehmen seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Gratis-Tickets für den diesjährigen Seestadtlauf am 18. September 2016 in Aspern an. Dabei kann man zwischen verschiedenen Laufbewerben wählen: 5 Kilometer, 10 Kilometer oder 15 Kilometer. So ist für die ganze Familie etwas dabei.

Startgeld, Speisen, Getränke gratis
Das Gratis-Startpackage enthält die Startnummer (Startgeld wird vom Unternehmen übernommen) und dazu zwei Bons für Speisen und drei für Getränke. Denn in diesem Jahr haben erstmals auch die Angehörigen von Siemens-Mitarbeitern die Möglichkeit, mitzulaufen und sich anschließend gemeinsam in der Siemens-Zone zu stärken. Auf das Startgeld für Familienmitglieder bzw. Freunde und Freundinnen gibt es bei Überweisung auf das Siemens-Konto pro Nennung 3,00 Euro Rabatt. Die Zeitnehmung erfolgt über die Startnummer - ein eigener Chip ist  dafür nicht notwendig. 

Weitere Informationen dazu und die Anmeldemöglichkeit gibt es im Intranet!


Wir bitten Sie, das Startgeld für Ihre Familienmitglieder auf folgendes Konto einzuzahlen:

UniCredit
60590060/CGMU16CCSEEA  + Name Teilnehmer
IBAN: AT061100000281000000
BIC: BKAUATWWXXX

Machen Sie mit und verbringen Sie einen schönen, sportlichen Sonntag mit Ihrer Familie und Ihren Kollegen!

Siemens-Forschung in der Seestadt Aspern
Mit der Forschungsarbeit in der Seestadt in den Bereichen Smart Building, Smart Grid, Smart User und Smart ICT sollen urbane Energieerzeugung und -verbrauch optimiert werden. Anhand realer Daten aus der Seestadt Aspern werden alle Komponenten im Energiesystem miteinbezogen – Gebäude, Netz, Nutzer sowie Informations- und Kommunikationstechnologien bilden die Eckpfeiler der Forschungsarbeit. Die Erkenntnisse von Aspern Smart City Research (ASCR) - die SAGÖ hält 44,1 Prozent der Anteile an der Forschungsgesellschaft -  sollen letztendlich auch auf ganze Städte anwendbar sein und zu einem effizienteren, ressourcenschonenderen Energiesystem beitragen.

Kontakt:


Autor:
Claus Gerhalter

Bewertung:
3,1 (596 Stimmen)
Ihre Bewertung