together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Mobility


"Inspiro"-Fahrzeuge aus Wien und Fahrwerke aus Graz

Metro-Qualität aus Österreich

Inspiro Riad

Für insgesamt 1,5 Milliarden Euro liefert unser Unternehmen für die saudi-arabische Hauptstadt Riad eine schlüsselfertige Bahnanlage für zwei fahrerlose U-Bahnlinien.

Die rasch wachsende Fünf-Millionen-Einwohner-Metropole, die bisher im Nahverkehr vor allem auf Diesel-Omnibusse setzt, modernisiert damit ihre Verkehrsinfrastruktur. Der Auftrag für Siemens umfasst die Metro-Züge, die Elektrifizierung sowie die Signal- und Kommunikationstechnik für den fahrerlosen Betrieb.

Unser Unternehmen liefert 74 Metrofahrzeuge vom Typ "Inspiro", die im Werk Wien-Simmering gebaut werden. Die Fahrwerke für die U-Bahnen kommen aus dem Werk in Graz. Sandra Gott-Karlbauer, Leiterin des weltweiten Geschäfts mit Nahverkehrsfahrzeugen bei Siemens: "Das ist ein herausragender Erfolg für unser Metro-Geschäft und der größte Einzelauftrag, den wir je in dieser Region gewonnen haben. Gerade vor dem Hintergrund der jüngsten Investitionen in unser Werk Wien sind Aufträge dieses Kalibers wichtig, um die Beschäftigung zu sichern."

Verlässlichkeit bei Sand und Hitze
Die aus Aluminium gefertigten Züge fahren auf Normalspur und können eine Geschwindigkeit von bis zu 90 Stundenkilometern erreichen. Die zwei- und vierteiligen Fahrzeuge sind auf die klimatischen Verhältnisse der Region ausgelegt. Dazu gehört eine größere Klimaanlage, die auch bei extremer Hitze ausreichende Kühlleistung liefert. Ferner wurden die Drehgestelle, der Fahrantrieb, die Bremsen und die Türen mit speziellen Filtern und Dichtungen versehen, um das Eindringen von Sand zu verhindern.

Autor:
Claus Gerhalter

Bewertung:
3,0 (1.782 Stimmen)
Ihre Bewertung