together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Corporate


CAD-Programm Solid Edge

Siemens im Schi

Tina Maze mit Stöckli-Schi auf Platz 3 beim Saisonfinale in Lenzerheide - PLM-Software für die Stöckli-Produktion kommt aus unserem Unternehmen.

Platz drei für Tina Maze heute beim Damen-Super-G in Lenzerheide. Schon bei der Damen-Abfahrt in Sotschi im Februar dieses Jahres krönte sich die Slowenin auf Stöckli-Ski zur Olympiasiegerin.
 
Die 1935 gegründete Schweizer Skifabrik Stöckli produziert in Malters im Kanton Luzern jährlich rund 50.000 Paar Ski in Handarbeit. In der Entwicklung vertraut man dabei auf das CAD-Programm Solid Edge von Siemens PLM Software (Sektor Industry).

"Schnell, präzise und intuitiv in der Handhabung"
Mit Solid Edge lassen sich schnell und leicht neue Skivarianten herstellen. „Jeder Ski ist so individuell wie sein Fahrer. Vor der Einführung von Solid Edge benötigten wir zwei Tage, um einen Ski individuell anzupassen, heute dauert es kaum eine Stunde“ so Matthieu Fauve, Entwickler und Verantwortlicher für die Betriebstechnik bei Stöckli Swiss Sports. Die Siemens-Software hilft, dass sich die Ski innerhalb kürzester Zeit dem Fahrstil, Können und Körper der Fahrer anpassen – und nicht umgekehrt. „Solid Edge ist schnell und präzise, aber dennoch sehr intuitiv in der Handhabung – besonders bei 3-D-Modellen“,so Fauve.

Autor:
Claus Gerhalter

Bewertung:
3,0 (1.810 Stimmen)
Ihre Bewertung