together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Building Technologies


"Smart Building" unterstützt von Siemens BT

preisverleihung_klein.jpg
Die Preisübergabe durch AREA Head Mike Pichler an das Team "Smart School Holztechnium Kuchl" mit Christian Klausner, Robert Holztratter und Jaqueline Weikl.

Der Studiengang der Fachhochschule Salzburg erarbeitet Konzepte in Zusammenarbeit mit AREA Salzburg.

Im Studiengang "Smart Building" der FH Salzburg wurde im Laufe des Semesters an einem von Siemens BT begleiteten Projekt gearbeitet. Diesen Samstag wurden die erarbeiteten Ergebnisse einer Jury präsentiert, die das beste Konzept auswählte. Die Sieger erhielten eine von BT gesponserte Einladung in den VIP-Bereich des Red Bull Eishockeyclubs Salzburg.

Der Bachelorstudiengang "Smart Building" der Fachhochschule Salzburg bildet Fachkräfte aus, die theoretische und praktische Kenntnisse im konstruktiven Bauwesen, der Gebäudetechnik sowie den neuesten Technologien und Gebäudesystemen verbinden. Durch den integrativen und projektorientierten Ansatz des Studiums können die Absolventinnen und Absolventen intelligente Gebäude und globale Projekte in allen Bereichen der Energie- und Bauwirtschaft entwickeln, umsetzen und evaluieren.

Die Aufgabe der Studierenden des diesjährigen Semester-Projekts war es, ihr Datenbank- und Datenmanagementwissen und ihre Kenntnisse der Zusammenhänge zwischen Energieeffizienz und Regelung der Gebäudekomponenten an einem praktischen Beispiel anzuwenden. Dabei wurden Optimierungs- und Monitoringskonzepte für das "Holztechnikum Kuchl" in Teams ausgearbeitet. Zur Aufgabenstellung für die 3er-Teams gehörten die energetische Optimierung einschließlich der Planung einer Photovoltaikanlage und ein Energie-Monitoringkonzept. Die Teams konnten sich Themenschwerpunkte aussuchen, beispielsweise Anlagen- oder Regelungstechnische Maßnahmen oder Energiemanagementsysteme. Dabei sollten alle vorgeschlagenen Maßnahmen hinsichtlich Einsparpotenzial und Wirtschaftlichkeit evaluiert werden.

Während der Projektlaufzeit konnten die Studierenden von der Erfahrung von Siemens BT profitieren: Georg Strubegger hielt einem Impulsvortrag zum Thema Messsysteme und Zählerauswahl und die Kollegen Mario Janska und Christian Greischberger führten die am Holtzechnikum Kuchl eingesetzte Gebäudeleittechnik vor.

Am 20.01.2018 präsentierten die Studierenden ihre Konzepte vor einer Jury bestehend aus HTK, SMB und AREA Head Mike Pichler, der maßgeblich am Projekt beteiligt war. Überzeugen konnte das Team "Smart School Holztechnikum Kuchl" mit seiner  bewusstseinbildenden Komponente: Das vorgestellte Energiemanagementkonzept bindet SchülerInnen, LehrerInnen und HTK-MitarbeiterInnen über Projekte, Energiesparwettbewerbe und das Übernehmen von Verantwortung als Energiebeauftragte ein.

Bewertung:
3,4 (125 Stimmen)
Ihre Bewertung