together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Power and Gas


Gas- und Dampfturbinen

Strom für Israel

Israel_Turbine.jpg

Siemens Österreich erhält Aufträge für zwei schlüsselfertige Industriekraftwerke.

Siemens hat aus Israel erstmals einen Auftrag für die schlüsselfertige Errichtung von zwei industriellen Gas- und Dampfturbinen (GuD)-Kraftwerken erhalten. Die beiden erdgasbefeuerten Anlagen Alon Tavor und Ramat Gabriel entstehen im Norden des Landes. Alon Tavor wird eine Molkerei mit Strom und Prozessdampf versorgen, Ramat Gabriel eine Faserfabrik. Auftraggeber ist der israelische Stromversorger RD Energy. Beide Projekte werden von Siemens Österreich abgewickelt - vom Siemens-Kompetenzzentrum in Wien mit der weltweiten Verantwortung für industrielle Kraftwerkslösungen. Die Inbetriebnahme der Anlagen ist für Mitte 2018 geplant.

70 Megawatt pro Kraftwerk
Unser Unternehmen errichtet beide Kraftwerke schlüsselfertig und liefert je eine Industriegasturbine vom Typ SGT-800, eine SST-300-Industriedampfturbine sowie das Leittechniksystem SPPA-T3000. Die Industriekraftwerke haben jeweils eine elektrische Leistung von 70 Megawatt und können zudem auch Dampf auskoppeln. Der Strom wird ins israelische Netz eingespeist. Die Turbinen werden in Finspong, Schweden, und im tschechischen Brünn gefertigt.

"40 Prozent der israelischen Stromerzeugungskapazitäten basieren auf Siemens-Technik"
"Es freut uns, dass es uns nun erstmals auch gelungen ist, komplette GuD-Anlagen an unabhängige Stromerzeuger in Israel zu liefern. Unsere fortschrittliche Technologie wird einen wichtigen Beitrag für eine klimaverträgliche, sichere und zugleich wirtschaftliche Stromversorgung in Israel leisten“, erklärt Wolfgang Hesoun, Generaldirektor von Siemens Österreich, der auch darauf verwies, dass bereits heute rund 40 Prozent der israelischen Stromerzeugungskapazitäten auf Siemens-Technik basieren. „Unsere Kraftwerke stehen für höchste Wirkungsgrade, niedrige Emissionen und modernste Technologie. Durch unsere regionalen Präsenz und unser Kompetenzzentrum für industrielle Kraftwerkslösungen in Wien ist es uns gelungen die spezifischen Bedürfnisse unseres Kunden bestmöglich zu berücksichtigen und so bleibende Werte für die spezifischen Markt- und Geschäftsanforderungen zu schaffen.“

Autor:
Claus Gerhalter

Bewertung:
3,0 (561 Stimmen)
Ihre Bewertung