Allgemein


Gebäude

1000facher Brandschutz

Jubiläum bei der Fertigung von Brandmeldezentralen in Wien Floridsdorf.

Brandschutzmelder
Eine Torte zur 1000. Brandmeldezentrale.

Die Zusammenarbeit von SI EA und SI RSS lohnt sich. Nach nur dreieinhalb Jahren konnte im März 2022 die 1000ste am Standort Siemensstraße in Wien gefertigte Brandmeldezentrale an ein Hotel in der Steiermark ausgeliefert werden. Deshalb kamen vergangene Woche zahlreiche Vertriebs-Mitarbeiter:innen und Projektmanager:innen aus Kärnten und der Steiermark nach Wien, um die Produktion zu besichtigen.

Brandmeldezentrale nach Wunsch

SI EA und SI RSS arbeiten bereits seit 2018 Hand in Hand, um die Standardisierung bei der Fertigung von Brandmeldezentralen für den österreichischen Markt voranzutreiben. Zu Beginn des Produktionsprozesses steht der Konfigurator, mit dem Siemens auf die individuellen Anforderungen seiner Kunden optimal Rücksicht nehmen kann. Die Ansprüche sind nämlich höchst unterschiedlich, denn die Brandmeldezentralen kommen beispielsweise bei Privatanwendern, in Schulen, bei Gewerbebetrieben oder großen Industrieunternehmen zum Einsatz. Gefertigt wird für die unterschiedlichsten Ausprägungen, von der Kleinzentrale bis zum modular vernetzten System. Wird am Konfigurator eine Bestellung ausgelöst, startet der Prozess schnell und nach modernsten Maßstäben: Fünf Werktage beträgt die maximale Durchlaufzeit von der Bestellung bis zur Zustellung. Eine starke Leistung, denn nur durch Standardisierung und Flexibilität ist es überhaupt möglich, den hohen, kundenspezifischen Variantenreichtum in so kurzer Zeit technisch umzusetzen.

Neben der Fertigung für die Brandmeldeanlagen ist der Schaltschrankbau angesiedelt. Der Großteil der Arbeitsschritte erfolgt durchgehend digitalisiert – inklusive der Schaltschrank-Konfiguration, der Kabelvorfertigung oder der Dokumentation. Das bewirkt eine enorme Beschleunigung des Produktionsprozesses. Und unser Unternehmen wartet hier mit einigen einzigartigen Innovationen auf, etwa einem patentierten in den Schaltschrank integrierten Nagetierschutz. 

Brandschutz

Die Zusammenarbeit von SI EA und SI RSS lohnt sich. Nach nur dreieinhalb Jahren konnte im März 2022 die 1000ste am Standort Siemensstraße in Wien gefertigte Brandmeldezentrale an ein Hotel in der Steiermark ausgeliefert werden. Deshalb kamen vergangene Woche zahlreiche Vertriebs-Mitarbeiter:innen und Projektmanager:innen aus Kärnten und der Steiermark nach Wien, um die Produktion zu besichtigen.

Brandmeldezentrale nach Wunsch

SI EA und SI RSS arbeiten bereits seit 2018 Hand in Hand, um die Standardisierung bei der Fertigung von Brandmeldezentralen für den österreichischen Markt voranzutreiben. Zu Beginn des Produktionsprozesses steht der Konfigurator, mit dem Siemens auf die individuellen Anforderungen seiner Kunden optimal Rücksicht nehmen kann. Die Ansprüche sind nämlich höchst unterschiedlich, denn die Brandmeldezentralen kommen beispielsweise bei Privatanwendern, in Schulen, bei Gewerbebetrieben oder großen Industrieunternehmen zum Einsatz. Gefertigt wird für die unterschiedlichsten Ausprägungen, von der Kleinzentrale bis zum modular vernetzten System. Wird am Konfigurator eine Bestellung ausgelöst, startet der Prozess schnell und nach modernsten Maßstäben: Fünf Werktage beträgt die maximale Durchlaufzeit von der Bestellung bis zur Zustellung. Eine starke Leistung, denn nur durch Standardisierung und Flexibilität ist es überhaupt möglich, den hohen, kundenspezifischen Variantenreichtum in so kurzer Zeit technisch umzusetzen.

Neben der Fertigung für die Brandmeldeanlagen ist der Schaltschrankbau angesiedelt. Der Großteil der Arbeitsschritte erfolgt durchgehend digitalisiert – inklusive der Schaltschrank-Konfiguration, der Kabelvorfertigung oder der Dokumentation. Das bewirkt eine enorme Beschleunigung des Produktionsprozesses. Und unser Unternehmen wartet hier mit einigen einzigartigen Innovationen auf, etwa einem patentierten in den Schaltschrank integrierten Nagetierschutz. 

Bewertung: 2,8 (24 Stimmen)