together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Corporate


Qualitätsmanagement

Aus Erfahrungen lernen

Der Projekt & Quality Day 2015 in der Siemens City mit den GewinnerInnen der P&Q Trophy.

Mehr als 180 Projekt- und Qualitätsmanager, dazu Experten aus dem Projekt- und Qualitätsmanagement aus Österreich und unseren Assigned Countries, interessante Vorträge und die Verleihung der „Project and Quality Trophy 2015 LC-AT“ – das war der „Project and Quality Day 2015“ des Lead Countries Österreich (LC-AT) am 22. April 2015 in der Siemens City. Die Veranstaltung stand ganz unter dem Motto „ Was können wir aus Erfahrungen lernen“. Denn neue  Erkenntnisse nutzbringend bei aktuellen Herausforderungen umzusetzen ist speziell im Projektgeschäft besonders wichtig – schließlich belaufen sich die Einkünfte daraus auf knapp 50 Prozent des Jahresumsatzes der Siemens AG.

Ohne Angst diskutieren
In einem moderierten Management-Dialog diskutierten Martin Alf (Leitung der Divisions Power and Gas sowie Power Generation Services), Kurt Hofstädter (Leitung Division Digital Factory), Andreas Palffy (Kaufmännische Leitung Mobility) und Peter-Roman Mayer (Leitung Human Resources) die Auswirkung der Vision 2020 auf die Regionen und im speziellen das Projekt- und Qualitätsmanagement. Erwartet wird insbesondere eine Verringerung der Komplexität im Unternehmen sowie mehr Verantwortung für den einzelnen Mitarbeiter. Dafür brauche es eine offene Diskussionskultur, ohne Angst, damit man Fehler früh erkennen und aus ihnen lernen kann.

Fehler offen ansprechen
Erich Wex (Projekt- und Risikomanagement in der Division Energy Management) ermöglichte in seinem Eingangsvortrag tiefe  Einblicke in die Erfahrungen und Learnings des A-Projekts „Offshore Grid Access“ zur Netzanbindung von Windparks auf dem Meer.  Er betonte die Bedeutung einer  strukturierten Risikoanalyse, um etwaigen Gefahren rechtzeitig vorzubeugen. Eric-Michael Klein vom "PM at Siemens"-Core-Team bei Corporate Technology  erläuterte das Verständnis und die Erwartungshaltung in Bezug auf Corporate Memory im Projektgeschäft. Nur eine vertrauensbasierte Kultur, in der Fehler offen angesprochen werden führe laut Klein dazu, Transparenz zu fördern und so aus Fehlern zu lernen. „Act always as if it were your own company“ war ein Gedanke, der die gesamte Veranstaltung prägte.

Schnellere und bessere Projektabschlüsse
Markus Stelzhammer, Leitung Qualitätsmanagement, gab einen Überblick über den Status und die Errungenschaften des Projekt- und Qualitätsmanagements in Österreich. „Anhand der im Rahmen der Project & Quality Day Trophy vorgestellten Projekte aus dem ganzen CEE Raum lässt sich klar belegen, dass der Lead Country Österreich über ein effektives Projekt- und Qualitätsmanagement verfügt“, so Stelzhammer. Wie Beispiele bei der „P&Q Trophy“ zeigen, führt dieses effektive Management zu schnelleren und qualitativ höherwertigen Projektabschlüssen, als vom Kunden vorgegeben.

Der wesentliche Punkt sei es, Menschen gezielt zu vernetzen, statt Wissen in IT-Plattformen zu parken. Das war eine der wichtigsten Feststellungen in der Diskussion rund um das Wissensmanagement bei Siemens.

 „P&Q Wissens-Challenge“ 
Bei einem Quiz hatten die BesucherInnen die Möglichkeit, ihr Wissen über das  Projekt- und Qualitätsmanagement unter Beweis zu stellen. Gewonnen haben  zwei QM Manager aus den "Assigned Countries": Adriana Puscasu und Eva Kisonova können sich über je einen mobilen Siemens Bluetooth Lautsprecher freuen.

Auszeichnungen für beste Teams und Projekte
Ein besonderes Highlight des Tages war die Verleihung der „Project and Quality Trophy 2015 LC-AT“ bei der die verantwortlichen Teams der besten Projekte und Prozesse ausgezeichnet wurden. Die Ehrung nahmen hochrangige Vertreter des Lead-Country Managements vor: Martin Alf (Leitung der Divisions Power and Gas sowie Power Generation Services), Kurt Hofstädter (Leitung Division Digital Factory), Wolfgang Köppl (Leitung Healthcare) und Helmut Kahl (Leitung Accounting and Controlling). 

Weitere Informationen und Filme zu den Vortragsthemen sowie Videos zur "Project and Quality Trophy", die GewinnerInnen des Wettbewerbs und Beschreibungen der Siegerprojekte, gibt es auf der QM-Website im Intranet.

Unter dem Motto „we are coprorate memory“ war jeder Teilnehmer aufgerufen, die für ihn persönlich wichtigsten Erfahrungen der Veranstaltung mitzunehmen und dieses konkrete Wissen aus anderen Bereichen in seinem Umfeld umzusetzen.

Autor:
Claus Gerhalter

Bewertung:
3,1 (1.002 Stimmen)
Ihre Bewertung