together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Allgemein


Das Rezept heißt Automatisierung

Wie Corporate Technology hilft, Medikamente effizienter herzustellen

Die Produktion von Pharmazeutika unterliegt strengen gesetzlichen Vorschriften und muss umfangreiche Qualitätsmerkmale erfüllen. Ob das fertige Medikament mit den zuvor definierten Produktmerkmalen übereinstimmt, wird üblicherweise erst am Ende der Produktion, in einem streng festgelegten Verfahren überprüft. Treten Abweichungen auf, wird die Charge nicht freigegeben. Rückrufaktionen und Lieferengpässe können die Folge sein. Dabei ist es oft schwierig, die Gründe für die Fehlproduktion zu eruieren, wodurch es zu wiederholten Verlusten kommen kann. Die Lösung dieses Problems liegt in der Digitalisierung der Produktionsanlage – und zwar über den gesamten Anlagenzyklus: Vom Engineering und Betrieb bis hin zur laufenden Optimierung. Im Bioprozesslabor von Siemens Corporate Technology in Wien arbeiten Forscher daran, das zu verwirklichen. Zum Beispiel Martin Joksch: Er erforscht innovative Methoden für effizientere Bio-Prozessabläufe in der Pharmaindustrie.

Bewertung:
3,1 (312 Stimmen)
Ihre Bewertung