together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Mobility


Züge für London

Debüt des "Desiro City"

Weltpremiere bei Innotrans: Britischer Verkehrsminister präsentiert 1. Zug für die Thameslink-Strecke.

Der neue Personenzug "Desiro City" wurde gestern (23. September 2014) erstmals bei der weltgrößten Fachmesse für Verkehrstechnik, der Innotrans in Berlin, präsentiert. Zu sehen waren dort die ersten Wagen der Class 700 für die Londoner Thameslink-Strecke. Der erste Zug wird Anfang 2016 auf der Linie von Bedford nach Brighton fahren. Die gewichtsreduzierten Hightech-Drehgestelle und Radsätze werden im Siemens-Werk in Graz gefertigt.

Leichter, effizienter, komfortabler
Der neue elektrische Triebzug wird den Fahrgästen mehr Reisekomfort bieten. Aufgrund der erweiterten Infrastruktur verbessert sich die Kapazität und die Zuverlässigkeit auf einem der verkehrsreichsten Streckenabschnitte Europas beträchtlich. Die Züge der Class 700 sind etwa um 25 Prozent leichter als vorhergehende Generationen und sie können um 50 Prozent energieeffizienter eingesetzt werden.

Verbesserungen auf ganzer Linie
„Wenn das Streckennetz Weltklasse ist, müssen es auch die Züge sein, und ich sehe mit Begeisterung die großzügig geschnittenen und energieeffizienten neuen Wagen, die den Passagieren bald zur Verfügung stehen werden," so der britische Verkehrsminister Patrick McLoughlin. Jochen Eickholt, Chef der Siemens-Bahnsparte: „Unsere Projektteams in Großbritannien und Deutschland haben viel Herzblut in die Entwicklung der zweiten Plattformgeneration gesteckt. Sie haben unseren Desiro ingenieur- und produktionstechnisch verbessert."

Dichter Verkehr
Bis Ende 2018 werden die Züge der Class 700 zu den Stoßzeiten in sehr dichter Folge durch das Zentrum von London fahren - in einem Takt von 24 Zügen pro Stunde in jede Richtung.

Autor:
Claus Gerhalter

Bewertung:
2,9 (1.215 Stimmen)
Ihre Bewertung