together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Allgemein


Wien Floridsdorf

Der Campus wächst

Optimaler Energiehaushalt: Neue Komponenten für Siemens Campus Microgrid

Das Projekt „Siemens Campus Microgrid" entwickelt sich weiter. Das intelligente System zur Optimierung des Energie- und Wärme-Haushalts am Standort in Wien Floridsdorf erhält immer neue Komponenten. Smart Infrastructure (SI) zeigt hier seine langjährige Expertise und Erfahrung in den Bereichen Gebäudemanagement und Stromnetz für den Kunden Siemens Real Estate (SRE).

Schon seit Herbst 2019 wurden verschiedene Elemente dafür installiert. Ende Juni 2020 konnte nun die Batteriespeicherlösung mit 500 kWh Speicherkapazität (das entspricht ca. der Batteriekapazität von 6 Teslas) und 500 kW Leistung geliefert und ans Netz angebunden werden. Die Photovoltaik-Anlagen auf den Gebäuden 22 und 34 sind in Betrieb und erzeugen Strom. Bei idealem Sonnenschein decken sie etwa 8 Prozent der Standort-Anschlussleistung ab.

Infrastruktur für E-Mobilität

Auch die Elektromobilitätsladeinfrastruktur ist im Wesentlichen aufgebaut. Der Compact Power Charger mit 50 kW DC Leistung am Parkplatz 34 ist bereits im Einsatz, ebenso die drei AC-Ladesäulen mit je 11 kW Ladeleistung pro Parkplatz. In der Tiefgarage ist eine modular erweiterbare Stromschienenlösung (TOBCharge) für Garagen umgesetzt – eine Entwicklung der österreichischen Smart Infrastructure Distribution Systems. Das bedeutet, dass für jedes weitere E-Auto eine weitere Ladebox an die Stromschiene eingehängt werden kann. Die Wallboxen der Besuchergaragenparkplätze werden im Herbst gegen die neueste Generation (VersiCharge Gen3) getauscht. Die beiden E-Bike-Ladestationen mit je sieben Lockern befinden sich vor dem Gebäude 34 und vor dem Gebäude 69 und stehen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bereits seit März zur Verfügung. Somit gibt es für jeden Leistungsbereich entsprechende Siemens E-Ladelösungen.

Noch im Laufen ist die Netzerrichtung: Das leitungsgebundene Microgrid-Netz ist fertig; zusätzlich wird ein drahtloses Microgrid-Funknetz 4G+ bzw. das pre5G-Campus-Netzwerk mit einer sehr leistungsfähigen Datenübertragungsrate errichtet. Der Core-Server ist aufgestellt und die Netzeinbindung und Inbetriebsetzung erfolgt in den nächsten Tagen. Dies ermöglicht Standortlösungen zu realisieren ohne aufwändige Verkabelungen durchführen zu müssen.

Messdaten im Visitor & Advanced Service Center sichtbar

Der Batteriespeicher und die PV-Anlagen werden ebenso wie die E-Mobility-Ladeinfrastruktur in das Microgrid-Netz eingebunden. Die Steuerung sämtlicher Anlagen übernimmt dann das „Herzstück“ des Systems, der Microgrid Controller. Er optimiert die Elektrizitätsversorgung im Hinblick auf Lastspitzen bzw. Netzauslastung um den teuren Bezug von Spitzenenergie zu reduzieren bzw. zu vermeiden und so Energiekosten zu sparen. Weiters verarbeitet er eine Vielzahl von Messdaten und Einflussparametern, die ab August 2020 im Visitor & Advanced Service Center in der ComLine der Siemens City visualisiert werden können.

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.
Ihre Bewertung