together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Allgemein


Ausbildung

EM der Talente

EuroSkills Signing
CEO Wolfgang Hesoun mit Josef Herk, Präsident der Wirtschaftskammer Steiermark.

Siemens Österreich ist Partner der EuroSkills 2020 in Graz und unterstützt den Wettbewerb mit Automatisierungs-Produkten und Expertise.

Siemens Österreich unterstützt die Berufswettbewerbs-EM EuroSkills 2020 (16. bis 20. September) in Graz. Der entsprechende Vertrag über die Zusammenarbeit wurde diese Woche in der Siemens City in Wien von CEO Wolfgang Hesoun und Josef Herk (Präsident der Wirtschaftskammer Steiermark) unterzeichnet.

 

Beim "Signing" betonte Wolfgang Hesoun die Bedeutung von jungen, technikbegeisterten Menschen für ein global agierendes Technologie-Unternehmen wie Siemens. "Daher liegt uns die Lehrlingsausbildung besonders am Herzen", so Hesoun. Die starke Bildungspartnerschaft mit EuroSkills erhöht die Qualität der Berufsausbildung nachhaltig in Europa. Denn eine starke nächste Generation sichert den Erfolg des Standorts und die Zukunft der Industrie.

Top-Leistungen im Wettbewerb

Im Mittelpunkt des Wettbewerbs stehen die Spitzenleistungen von jungen, hochtalentierten Fachkräften, die in rund 45 verschiedenen Berufen (sie werden "Skills" oder "Disziplinen" genannt) gegeneinander antreten werden. Die Teilnehmer sind im Alter von bis zu 25 Jahren: entweder mit einer abgeschlossenen Lehre, Absolventen einer Fachschule, einer berufsbildenden höheren Schule wie zum Beispiel einer HTL oder einer Fachhochschule. Auch von Siemens Österreich werden zwei Auszubildende bei diesem Vergleich der Nachwuchstalente dabei sein.

Die Berufs-EM EuroSkills ist das wichtigste Aushängeschild des Vereins „WorldSkills Europe", dessen erklärtes Ziel es ist, die Berufsausbildung aufzuwerten und auf die Bedeutung von bestens ausgebildeten Fachkräften aufmerksam zu machen.

 

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.
Ihre Bewertung