together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Corporate


Ergebnisse im dritten Quartal

Fahnen_neu690Credit.gif

Siemens wächst weiter und erweitert GP-Portfolio.

»Trotz einer erheblichen Eintrübung unserer Schlüsselmärkte bestätigen wir unseren Ausblick für das Geschäftsjahr. Wie bereits vor einiger Zeit angedeutet, schaden Geopolitik und deren Auswirkungen auf die Weltwirtschaft einer ansonsten positiven Investitionsneigung. Ein robuster Mobilitätssektor und eine konsequente Abarbeitung von Projekten werden uns helfen, unsere Ziele für das Geschäftsjahr zu erreichen«, betonte Joe Kaeser, Vorsitzender des Vorstands der Siemens AG.

Ergebnisveröffentlichung 3. Quartal Geschäftsjahr 2019  
  • Wachstum des Auftragseingangs um 8% auf 24,5 Mrd. € und Anstieg der Umsatzerlöse um 4% auf 21,3 Mrd. € führten zu starkem Book-to-Bill-Verhältnis von 1,15 und einem Rekordwert beim Auftragsbestand von 144 Mrd. €

  • Auf vergleichbarer Basis (ohne Währungsumrechnungs- und Portfolioeffekte) legte der Auftragseingang um 6% zu und die Umsatzerlöse wuchsen um 2% gegenüber Q3 GJ 2018

  • Angepasstes EBITA Industrielle Geschäfte sank auf 1,9 Mrd. €, vorwiegend aufgrund von Rückgängen bei Digital Industries sowie Gas and Power; Angepasste EBITA-Marge Industrielle Geschäfte lag bei 9,6%, zurückgehalten durch Personalrestrukturierungsaufwendungen, die in Höhe von 0,3 Prozentpunkten belasteten

  • Gewinn nach Steuern von 1,1 Mrd. € enthielt gegenüber Q3 GJ 2018 stark verbesserte Ergebnisse außerhalb der Industriellen Geschäfte; unverwässertes Ergebnis je Aktie von 1,28 € war belastet durch 0,09 € aus Personalrestrukturierungsaufwendungen

 

 

Bewertung:
4,0 (1 Stimmen)
Ihre Bewertung