together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Corporate


Hilfe beim Berufseinstieg

"Frauen für ein technisches Studium begeistern"

FEEI690.jpg
Corinna Thöni (Kapsch TrafficCom), Andrea Maierhofer, Morana Maricic (Nokia), Natascha Fux, Katharina Stiglbrunner (SynteractHCR Eastern Europe Forschungs-GmbH), Cristina Herráez Muñoz, Fritz Schmöllebeck (Rektor der FH Technikum Wien), Lothar Roitner (FEEI-Geschäftsführer), Angelika Ott (stv. Geschäftsführerin FH Technikum Wien), Teresa Melchart, Sabine Nadherny-Borutin (Brantner Walter GmbH), Karin Kroneder (Siemens AG Österreich), Bettina Fauster, Katharina Yassemipour (SMC Pneumatik GmbH).

Mentoring-Programm für Nachwuchstechnikerinnen mit Unterstützung von Siemens.

Gestern belohnten der Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI) und die FH Technikum Wien sechs Studentinnen der größten rein technischen Fachhochschule in Österreich für ihre herausragenden Studienleistungen. Die Nachwuchstechnikerinnen erhielten 1.000,-- Euro in bar sowie den Ersatz der Studiengebühren für ein Jahr. Die Stipendien-Aktion mit dem Titel „1.000 Euro statt Blumen“ wird auch heuer mit einem Mentorinnenprogramm ergänzt. Sechs erfolgreiche Technikerinnen aus der Elektro- und Elektroindustrie werden die Gewinnerinnen im kommenden Jahr beim Berufseinstieg begleiten. Darunter ist mit Karin Kroneder auch eine Mitarbeiterin von Siemens Österreich.

"Interessante und spannende Karrieren"
„Mehr Frauen für ein technisches Studium zu begeistern, ist uns ein besonderes Anliegen. Mit '1.000 Euro statt Blumen' holen wir bereits zum zehnten Mal erfolgreiche  Nachwuchstechnikerinnen vor den Vorhang. Auch dieses Jahr konnten wir sechs Technikerinnen aus der Wirtschaft als Mentorinnen gewinnen“, so FEEI-Geschäftsführer  Lothar Roitner. „Erfreulicherweise ist der Anteil der Studentinnen in den letzten zehn Jahren kontinuierlich von 11,5 Prozent im Jahr 2006 auf 17,9 Prozent im Jahr 2015 gestiegen. „Ein technisches Studium eröffnet interessante und spannende Karrieren, wie man bei den Mentorinnen sehen kann“, so Schmöllebeck weiter.

Die Mentorinnen der Aktion "1.000 Euro statt Blumen" 2016
Katharina Yassemipour, SMC Pneumatik GmbH
Morana Maricic, Nokia
Karin Kroneder, Siemens AG Österreich
Corinna Thöni, Kapsch TrafficCom
Katharina Stiglbrunner MSc, SynteractHCR Eastern Europe Forschungs-GmbH
Sabine Nadherny-Borutin, Brantner Walter GmbH und GF TERRA Umwelttechnik GmbH

Autor:
Claus Gerhalter

Bewertung:
3,2 (802 Stimmen)
Ihre Bewertung