together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Corporate


3,9 Milliarden Euro Gewinn

"Im Geschäftsvolumen in den Märkten gut behauptet"

Fahnen_neu690Credit.gif

Die Zahlen der Siemens AG im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2015.

Der Auftragseingang im zweiten Quartal ist mit Großaufträgen im Zuggeschäft um 16 Prozent auf 20,8 Milliarden Euro gestiegen. Das ist ein Anstieg auf vergleichbarer Basis (ohne Währungsumrechnungs- und Portfolioeffekte) um sieben Prozent.

Die Umsatzerlöse haben sich um acht Prozent auf 18,0 Milliarden Euro erhöht. Das Book-to-Bill-Verhältnis liegt damit bei 1,15. Die Erlöse verbleiben auf vergleichbarer Basis auf Vorjahresniveau.


Das Ergebnis des industriellen Geschäfts ist mit 1,7 Milliarden Euro um fünf Prozent rückläufig. Der Gewinn nach Steuern von 3,9 Milliarden Euro enthielt 1,6, 1,4 und 0,2 Milliarden Euro aus dem Verkauf der Hörgerätesparte, des Siemens-Anteils an BSH Bosch und der Siemens Hausgeräte GmbH (BSH) beziehungsweise des Geschäfts mit Krankenhausinformationssystemen.

"Bei einigen Geschäften verbessern"
"Im Geschäftsvolumen haben wir uns in unseren Märkten gut behauptet. Die Profitabilität des industriellen Geschäfts zeigt, dass wir uns bei einigen Geschäften noch verbessern müssen", so Joe Kaeser, Vorsitzender des Vorstands der Siemens AG, zu den aktuellen Quartalszahlen.

Autor:
Claus Gerhalter

Bewertung:
3,0 (771 Stimmen)
Ihre Bewertung