together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Corporate


Mädchen, Metalle, Maschinen

Girls‘ Day 2017 - Pressefrühstück in Graz.

Bei einem Pressefrühstück im Mobility-Werk in Graz sprach Thomas Graetz, Leitung Fahrwerke bei Siemens Mobility, gestern mit Gästen aus Politik und Wirtschaft über den Girls' Day und die Chancen von Mädchen in traditionellen Männerberufen.

Technik ausprobieren
Beim Girls' Day besuchen morgen 403 Mädchen aus 59 Schulen 120 steirische Unternehmen, um dort für einen Tag männerdominierte Berufe kennenzulernen. Dabei können sie erfahren, ob diese Tätigkeiten möglicherweise ihren Interessen und Talenten entsprechen. Denn Kreativität, Genauigkeit, handwerkliches Geschick, Verlässlichkeit und Teamfähigkeit sind Eigenschaften, die für viele Berufe notwendig sind - unabhängig davon, ob diese mehrheitlich von Mädchen oder von Burschen ausgeübt werden. Gerade im Alter von 13 bis 14 Jahren werden wichtige Weichen für die persönliche berufliche Zukunft gestellt. Daher setzt der Girls´ Day genau in diesem Alter an und bietet den Mädchen die Möglichkeit, in steirischen Unternehmen selbst etwas auszuprobieren, zu hämmern, zu schrauben oder zu feilen.

Siemens beim Girls' Day
So wie in den letzten Jahren beteiligt sich auch der Mobility-Standort in Graz-Eggenberg wieder am Girls‘ Day. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben den Jugendlichen einen Einblick in die facettenreiche Arbeits- und Berufswelt der Siemens AG“, so Siemens-Standortleiter Thomas Graetz. Die Teilnehmerinnen lernen an verschiedenen Stationen technische Berufe näher kennen und erweitern so ihre beruflichen Vorstellungen.

Mädchen als technische Lehrlinge
Im Siemens-Standort Eggenberg wurden in den letzten zehn Jahren rund 50 weibliche Lehrlinge zu hochqualifizierten Fachkräften ausgebildet. Ein Großteil davon arbeitet noch heute erfolgreich in verschiedenen Werkstätten am Standort. „Von den derzeit in Graz ausgebildeten 50 Lehrlingen sind zwölf weiblich. Wir beschäftigen aber auch im Engineering oder in der Forschung und Entwicklung Ingenieurinnen und Technikerinnen.“

Autor:
Claus Gerhalter

Bewertung:
3,2 (338 Stimmen)
Ihre Bewertung