together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Digital Factory


Projekte bei Audi und Henkel

"Mit Logistik auf der Überholspur"

Siemens mit Lösungen für die Industrie beim 31. Logistik-Dialog.

Ende vergangener Woche präsentierte Siemens beim 31. Logistik-Dialog in der Eventpyramide Vösendorf seine Lösungen für die Industrie-Logistik. Rund 650 Gäste kamen zu der Veranstaltung der Bundesvereinigung Logistik Österreich (BVL) unter dem Motto „Mensch. Wandel. Horizonte. Mit Logistik auf die Überholspur.“  Darunter Außenminister Sebastian Kurz und Sozialminister Rudolf Hundstorfer. Interessante Vorträge hielten beispielsweise der Generaldirektor der voestalpine, Wolfgang Eder, oder Google Austria-Chef Matthias Zacek. Viele der BesucherInnen nutzten auch die Chance, mehr über innovative Logistiksysteme aus unserem Unternehmen zu erfahren. Top-Referenzen der letzten Jahre in diesem Bereich sind etwa die Lösungen für den Auto-Produzenten Audi sowie den Kosmetik-, Klebstoff- und Reinigungsmittel-Konzern Henkel.

Logistik für Autos
Im Sommer vorigen Jahres  erweiterten Siemens Logistik-Experten den 2012 im ungarischen Werk Györ des Autoherstellers Audi errichteten zentralen Karossenpuffer. Das Hochregallager ist sozusagen die Drehscheibe zwischen dem Karosserierohbau, der Lackiererei und der Endmontage. Damit kann Audi mehrere Modelle gleichzeitig, „just-in-sequence“ über die gleichen Anlagen produzieren. In diesem Fall sind das die Audi A3 Limousine, das Audi A3 Cabriolet sowie Audi TT Coupé und Roadster. Zur Erhöhung der Lagerkapazität wurde der Regalstahlbau um rund 11 Meter verlängert und  132 neue Plätze geschaffen.

Logistik für Reinigungsmittel
Im Herbst 2014 eröffnete die Firma Henkel in Düsseldorf ihr größtes vollautomatisches Lager weltweit. Henkel ist mit global führenden Marken in den drei Geschäftsfeldern Wasch-/Reinigungsmittel, Schönheitspflege sowie Klebstoff-Technologien tätig. Die Division Digital Factory errichtete das neue Hochregal-Lager für die Waschmittelproduktion mit 60.000 Stellplätzen und einem Auftragswert von rund sieben Millionen Euro. Die Anlage bietet auf einer Fläche von knapp zwei Fußballfeldern und mit einer Kapazität von 90.000 Paletten Platz für mehr als 25 Millionen Pakete Wasch- und Reinigungsmittel. Logistik-Profis von Siemens in Wien haben  bei diesem Auftrag einen Automatisierungsstandard gesetzt, der die Siemens Produktfamilien SIMATIC, SINAMICS, SITOP, SCALANCE, und SIMOGEAR beinhaltet.

Autor:
Claus Gerhalter

Bewertung:
3,0 (897 Stimmen)
Ihre Bewertung