together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Corporate


Schule des Lebens

Publizist, Professor, Politikexperte

Die Academy of Life mit Paul Lendvai.

Bei der Siemens Academy of Life war vergangene Woche Paul Lendvai zu Gast in der Siemens City. Es moderierte Meinrad Knapp und der international bekannte Publizist, Buchautor und Osteuropa-Experte erzählte von seinem Leben und seinem persönlichen Weg zum Erfolg. „Nie aufgeben - immer Mut zum neuen Anfang haben!“, so Paul Lendvai über sein Erfolgsrezept zu einer positiven und erfolgreichen Lebensführung. „Die Nützlichkeit des Lebens liegt nicht in seiner Länge, sondern in seiner Anwendung. Das herrlichste Meisterstück des Menschen ist richtig zu leben“, zitierte der aus Ungarn stammende Politikexperte den Philosophen Michel de Montaigne. Gerade in der heutigen Gesellschaft sei es wichtig, die richtige Form des Lebens zu wählen, das Leben zu genießen und materielle Dinge nicht zum Lebensmittelpunkt zu machen. „Alles Übrige, also herrschen, Schätze sammeln, bauen, sind nur Zugaben und höchstes Nebendinge“, führte Paul Lendvai getreu seinem Lieblingsphilosophen fort.

Von Budapest nach Wien
Am 24. August 1929 wird Paul Lendvai als Sohn eines Rechtsanwaltes in Budapest geboren. Nach dem Zweiten Weltkrieg schreibt er bereits im Alter von 18 Jahren für sozialistische Zeitungen und studiert Rechtswissenschaften. 1953, in der stalinistischen Ära, wird er von den Kommunisten als politisch Unzuverlässiger verhaftet, für acht Monate inhaftiert und erhält für die folgenden drei Jahre Berufsverbot. Anfang 1957 setzt er sich aus dem kommunistischen Ungarn ab, um in Österreich eine neue Existenz aufzubauen und erhält zweieinhalb Jahre später die österreichische Staatsbürgerschaft.

16 Werke in 11 Sprachen
In den Jahren danach arbeitet Lendvai als Wiener Korrespondent der britischen Tageszeitung "Financial Times" und schreibt regelmäßig für österreichische, deutsche und schweizer Zeitungen und Rundfunkanstalten. 1969 erscheint sein erstes Buch "Der rote Balkan. Zwischen Nationalismus und Kommunismus". Bis heute veröffentlichte der Autor 16 Werke in 11 Sprachen. Für seine wissenschaftlichen Leistungen wird dem profunden Kenner europäischer und vor allem osteuropäischer Politik 1980 von Bundespräsident Rudolf Kirchschläger der Berufstitel Professor zuerkannt. Von 1982 bis 1987 arbeitet er als Chefredakteur der Osteuropa-Redaktion des ORF. Von 1987 bis 1998 ist er Intendant von Radio Österreich International. Als Diskussionsleiter hochkarätig besetzter Fernseh-Gesprächsrunden ("Europastudio") informiert Paul Lendvai laufend über aktuelle politische Entwicklungen und wird weit über die Grenzen Österreichs hinaus geschätzt. Heute ist er Mitherausgeber und Chefredakteur der internationalen Zeitschrift "Europäische Rundschau" und Kolumnist der Tageszeitung "Standard".

Paul Lendvai ist auch eines der Gesichter der Ende 2015 gestarteten Kampagne „Heimat bist du großer Flüchtlinge und großartiger Mitmenschen“, die ein starkes Statement für Nächstenliebe, Integration und Hilfsbereitschaft setzen soll.

Autor:
Claus Gerhalter

Bewertung:
3,0 (881 Stimmen)
Ihre Bewertung