together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Corporate


Ingenuity in Diversity - Teil 2

Siemens in allen Farben

Unser Unternehmen zeigte mit eigenem Truck "Diversity" bei der EuroPride.

In den ersten beiden Juni-Wochen stand Wien ganz im Zeichen der EuroPride. Bei der Regenbogenparade vergangenen Samstag war Siemens Österreich mit einem eigenen Truck und gebrandeten Rikschas mit dabei. Unser Unternehmen demonstrierte auf diese Weise gemeinsam mit tausenden anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit verschiedenen Hintergründen, Erfahrungen und sexueller Orientierung für Akzeptanz und Respekt in Europa und auf der ganzen Welt.

 

Kultur der Offenheit

Unser Unternehmen steht für eine Kultur der Offenheit, unabhängig von kulturellem Hintergrund, Ethnie, Herkunft, Sexualität oder geschlechtlicher Identität. „Diversity stärkt Siemens‘ Innovationsfähigkeit, realisiert das volle Potenzial unserer Mitarbeiter und trägt damit direkt zum Geschäftserfolg bei“, betont Janina Kugel, Vorstand Human Resources and Chief Diversity Officer bei Siemens. Deshalb waren unter den insgesamt rund 500.000 Gästen bei der EuroPride auch verschiedenste Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Führungskräfte, wie etwa der CEO von Siemens in Großbritannien, Jürgen Maier, und der Leiter von Digital Industries in Österreich, Bernhard Kienlein. Mehr als 100 Kolleginnen und Kollegen aus unterschiedlichen Ländern Europas konnten sich auch einen Platz auf dem Siemens-Truck sichern.

 

Laufen in gegenseitigem Verständnis

Neben der Regenbogenparade gab es bei der EuroPride auch Informations-, Diskussions-, und Kulturveranstaltungen. Dazu Events wie Pride Beach, den Pride-Tag im Zoo oder den EuroPride Run. Unter dem Motto „Run for Acceptance“ liefen dabei rund 1500 Läuferinnen und Läufer auf dem Ring als Zeichen für ein Miteinander in gegenseitigem Verständnis.

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.
Ihre Bewertung