together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Corporate


Surfen mit Siemens

Surfboardhersteller Firewire kann durch innovative Technologie von Siemens PLM Software maßgeschneiderte Produkte anbieten.

Sommer, Sonne, surfen. Am besten mit einem Brett des kalifornischen Surfboardherstellers Firewire. Dank der NX™ Software von Siemens produziert das Unternehmen Hochleistungs-Sportartikel nach den persönlichen Bedürfnissen und Wünschen seiner Kunden.

Durch die gemeinsame Arbeit der Firewire-Mitarbeiter und der Softwareexperten bei Siemens und anderen Partnern wurden Synergien erzeugt, die Firewire entscheidende Wettbewerbsvorteile verschaffen.

Das perfekte Board für jeden Surfer
Firewire Surfboards wurde 2005 von Profi-Surfern gegründet. NX™ Software, eine CAD/CAM-Lösung von Siemens PLM Software, hat dazu beigetragen, dass Firewire die Entwicklung und Produktion von Surfboards revolutionieren konnte. „Unsere Boards sind unendlich komplizierter herzustellen als traditionelle Surfboards“, sagt Mark Price, Chief Executive Officer (CEO) von Firewire. „Die Siemens-Software hilft uns an verschiedenen Fronten. Für unsere Boards brauchen wir eine komplexe Mischung an Rohstoffen, die exakt zueinander passen müssen, damit wir das fertige Produkt erstellen können. Ohne die Fähigkeit, die ursprüngliche Form des Surfboards in seine Einzelkomponenten zerlegen, zusammensetzen und daraus die für die Herstellung notwendigen Fräsbahnen erstellen zu können, wäre das unmöglich.“

Green-Surfing durch umweltfreundliche Produktentwicklung
Firewire ist nicht nur auf die Leistung seiner Boards fixiert, sondern spielt mit seiner umweltfreundlichen Produktentwicklung auch eine Vorreiterrolle in der „Green Surfing“-Bewegung. „Bei herkömmlichen Surfboards entstehen Toxizitätsprobleme sowohl bei der Herstellung, als auch bei der Entsorgung“, so Price. „Bei der Herstellung verwenden viele Unternehmen Harze, die bekannte Karzinogene enthalten. Und man kann ein Surfboard nicht biokompostieren – es kommt einfach auf die Deponie.“ Firewire benutzt EPS-Schaum und Bio-Harze, die 50 Mal weniger flüchtige Verbindungen als konventionelle Boards aus Polyurethan oder Polyester emittieren. Außerdem recycelt das Unternehmen Abfallstoffe. Die außergewöhnliche Haltbarkeit der Firewire-Boards ist darüber hinaus ein wichtiger Nachhaltigkeitsfaktor.

Mithilfe der NX-Software konnte Firewire nicht nur die Effizienz von Entwicklung und Produktion dramatisch verbessern, sondern auch seine Surfboards viel schneller auf den Markt bringen. Die marktführenden Tools von NX sind unverzichtbar für die Modellierung komplexer, konturierter Geometrien und die Erzeugung von Modellen anderer Komponenten wie Schienen, Schalen, Lamellen und Kohlefaser-Verstärkungen, wie sie in der Konstruktion eingesetzt werden. Firewire hat mit NX wiederverwendbare Design-Templates erstellt, mit denen die Entwicklungszeit für jedes Board von zwei Stunden auf weniger als fünf Minuten reduziert werden kann.

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.
Ihre Bewertung