together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Allgemein


TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis 2017

TUEV.jpg
Markus Ernst (l); Stefan Haas, TÜV AUSTRIA Group; Fotocredit: TÜV AUSTRIA

Siemens-Kollege Markus Ernst aus Linz ist einer der Gewinner.

Der TÜV AUSTRIA prämierte am 19. Oktober im Kuppelsaal der TU Wien zum sechsten Mal Projekte von Österreichs Ingenieursnachwuchs.

Bewertet wurden Diplomarbeiten und Dissertationen an technischen Universitäten und Fachhochschulen, HTL-Abschlussarbeiten sowie erfolgreiche Entwicklungsprojekte in Unternehmen.

Gewinner in der Kategorie „Universitäten/Fachhochschulen“

In der Kategorie „Universitäten/Fachhochschulen“ sicherte sich Siemens-Kollege Markus Ernst (RC-AT DF FA SO AE2) mit seiner Dissertation an der TU Graz über die Optimierung automotiver Software den heurigen Wissenschaftspreis. Mit der zunehmenden Bedeutung von IT-Systemen im Automobilbau wächst die Steigerung der Komponentenzuverlässigkeit bei gleichzeitig notwendiger Reduktion von Sicherheitsrisiken für Mensch und Maschine. 


Außerdem ist Markus Ernst mit seiner Dissertation unter den besten drei Einreichungen für den Johann Puch Automotive Award in der Kategorie Open Innovation 2017 nominiert und somit sicherer Preisträger für die Verleihung am 14. November 2017 in der Voestalpine Stahlwelt.

Bewertung:
3,3 (152 Stimmen)
Ihre Bewertung