together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Mobility


Elektrifizierung im Straßengüterverkehr

Überwachung auf dem eHighway

Neues System meldet Zustand von Stromabnehmern automatisch an Leitstellen, Wartungstechniker oder Onboard-Units.

Die Elektrifizierung des Straßengüterverkehrs mit „eHighway“ ist umweltschonend, effizient und ressourcensparend. Elektro- oder Hybrid-LKW werden mit Stromabnehmern über Oberleitungen elektrisch versorgt und fahren dann quasi abgasfrei. Besonders sinnvoll ist dieses Konzept auf stark frequentierten Lastwagen-Pendelstrecken, wie beispielsweise zwischen Häfen oder Fabrikanlagen und Güterverkehrszentren. Auf einem „eHighway“, wo Fahrzeuge verschiedenster Eigentümer unterwegs sind, ist das Monitoring der Stromabnehmer besonders wichtig, um Streckensperrungen aufgrund von beschädigten Oberleitungen zu vermeiden. Dafür haben Siemens-Techniker nun ein neues Überwachungssystem entwickelt.

Früherkennung durch Kameras
Unabhängig ob LKW oder Bahn: im Betrieb nutzen sich die Stromabnehmer ab – insbesondere die Karbonschleifleisten durch den Kontakt mit dem Fahrdraht. Das kann zu Kontaktproblemen und im Extremfall zum Riss der Oberleitung führen. Das neue Monitoring-System von Siemens überwacht den Stromabnehmer auf zwei Arten. Beim sogenannten Panthographen-Monitoring erfassen Kameras die Kohlestreifen an der Schleifleiste. Spezielle Auswerte-Algorithmen ermitteln den Abnutzungsgrad oder beginnende Schäden. Sobald genügend Messdaten verschiedener Systeme vorliegen, können auch Prognosen für den Austausch von Kohlestreifen getroffen werden. Außerdem registrieren Sensoren die vertikale Auslenkung des Fahrdrahts. Daraus lässt sich auf Druck und Drahtabnützung schließen.

Das System ist so konzipiert, dass man es an den Masten der Oberleitung oder an Brücken montieren kann. Der Zustand des Stromabnehmers wird an die Leitstellen, die Wartungstechniker oder an eine Onboard-Unit im LKW übermittelt. Siemens betreibt das Monitoring-System an seiner Testanlage für eHighways und optimiert derzeit die automatische Auswertung, etwa zur Bewertung der Schleifleisten.

Autor:
Claus Gerhalter

Bewertung:
3,1 (911 Stimmen)
Ihre Bewertung