together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Mobility


Fahrwerke aus Graz

"VENTUS" in Wulkaprodersdorf

RaaberBahn690.jpg
Arnulf Wolfram (Leitung Division Mobility), LH Hans Niessl und GD-Stv. Csaba Székely (Raaberbahn): Schlüsselübergabe für den neuen Raaberbahn Desiro-Triebwagen VENTUS.

Präsentationsfahrt der ersten Desiro MainLine-Garnitur für die Raaberbahn im Burgenland.

Vergangenen Freitag erfolgte auf der Strecke Wien Hauptbahnhof – Ebenfurth – Wulkaprodersdorf die Präsentationsfahrt der ersten Siemens Desiro MainLine-Garnitur der Raaberbahn. Unter den rund 200 Gästen befanden sich auch Arnulf Wolfram (Leitung Division Mobility) und der burgenländische Landeshauptmann Hans Niessl.  

„VENTUS“: Schnell wie der Wind
Mit dem Desiro ML aus unserem Unternehmen beschafft der österreichische Betriebsteil der Raaberbahn AG erstmals elektrische Personenverkehrstriebwagen. Die insgesamt fünf neuen Garnituren tragen den Namen „VENTUS” und sind die ersten Regionalbahn-Varianten des Desiro MainLine-Triebwagens von Siemens, die in Österreich zum Einsatz kommen. Sie werden ab Schulbeginn 2016 auf den Strecken Deutschkreutz – Sopron – Wulkaprodersdorf – Ebenfurth – Wien Hauptbahnhof sowie Pamhagen – Neusiedl am See – Wien Hauptbahnhof unterwegs sein. 

„Mit den neuen Siemens-Triebwagen bietet die Raaberbahn ihren Fahrgästen eine neue Qualität und zusätzlichen Fahrkomfort“, erklärte Csaba Székely, Generaldirektor-Stellvertreter der Raaberbahn anlässlich der Präsentationsfahrt. „Jeder bequeme Fernverkehrssitz ist mit einer Leselampe, jedes Abteil mit einer elektrischen Steckdose ausgestattet; die WLAN-Einführung ist in Vorbereitung.”

Wertschöpfung in Österreich
Arnulf Wolfram: „Der Auftrag zeigt, dass der Desiro ML die Anforderungen, die an modernen öffentlichen Nahverkehr gestellt werden, bestens erfüllt. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 160 Kilometern pro Stunde und beschleunigungsstarken Antrieben ist der Zug dafür bestens gerüstet. Die Möglichkeit eines Einsatzes im grenzüberschreitenden Nahverkehr – wofür gerade die Raaberbahn traditionell steht – ist ein weiteres Merkmal dieser Desiro ML-Ausführung.“

Die Fahrwerke für den Desiro ML werden im Siemens Werk in Graz gefertigt. Somit leistet der Auftrag  auch einen wesentlichen Beitrag zur lokalen Wertschöpfung in Österreich.

1,63 Millionen Fahrgäste
Die Raaberbahn ist die einzige grenzüberschreitende Privatbahn Österreichs - ihr Betriebsgebiet liegt vorwiegend in West-Ungarn und im Burgenland sowie dem Großraum Wien. Zuletzt beförderte die Raaberbahn im Jahr 2015 auf ihren Strecken in Österreich rund 1,63 Millionen Fahrgäste.

Autor:
Claus Gerhalter

Bewertung:
3,1 (644 Stimmen)
Ihre Bewertung