together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Digital Industries


Erfolgreiche Blattlinie

Laakirchen komplett.jpg
Foto: Laakirchen Papier AG

Siemens-Technologie für die Digitalisierung der Produktion in der österreichischen Papierindustrie.

Oberösterreichs Papierindustrie setzt bei Prozessoptimierung, Visualisierung und Digitalisierung auf Lösungen von Siemens. Die Laakirchen Papier AG etwa mit dem Leitsystem SIMATIC PCS 7 – das spart Kosten für Rechnerhardware und steigert die Leistungsfähigkeit sowie die Ausfallsicherheit der Anlagen.

Papierproduktion am Puls der Zeit
Am Standort Laakirchen entwickelt das Unternehmen Naturpapiere für den europäischen Markt. Auf den beiden Papiermaschinen PM10 und PM11 fertigt es jährlich 550.000 Tonnen Papier. Siemens-Technologie nutzt Laakirchen Papier bereits seit Oktober 2016 für die Visualisierung des Energieleitsystems seiner Prozesse in einer virtuellen Umgebung. Kleine Thin Clients mit 24 Zoll Flatscreens ersetzen die bislang üblichen Einzelrechner an den Arbeitsplätzen und sorgen für userfreundliche Bedienmöglichkeiten.

Die Vorteile der PCS 7 sind vielfältig. Beispielsweise können die Anlagenbetreiber mit dem Control Performance Monitoring des Leitsystems bei einem Nachlassen der Leistungsfähigkeit einzelner Regelkreise rechtzeitig und gezielt Maßnahmen zur Instandhaltung einleiten.

Autor:
Claus Gerhalter

Bewertung:
3,1 (510 Stimmen)
Ihre Bewertung