together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Mobility


Mit Viaggio durch Tag und Nacht

Wolfgang Hesoun_Matthä_Fernverkehrszüge.jpg

ÖBB und Siemens Mobility schließen Rahmenvertrag über Reisezugwagen für Österreich - Großteil der Wertschöpfung bleibt im Land.

Heute haben die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) und Siemens Mobility eine Rahmenvereinbarung über die Lieferung von Tag- und Nachtzügen unterzeichnet. Es handelt sich dabei um 700 Reisezugwagen über einen Zeitraum von fünf Jahren. Bei Abruf sämtlicher Leistungen ergibt sich ein Gesamtauftragsvolumen von über 1,5 Milliarden Euro.


"Erfolgsgeschichte in Rot-Weiß-Rot"
Mit Vertragsunterzeichnung rufen die ÖBB acht neunteilige Züge für den Tagverkehr und 13 siebenteilige Züge für den Nachtverkehr ab. Die Garnituren vom Typ Viaggio werden mit Siemens Taurus-Loks aus dem ÖBB-Bestand angetrieben. Ab 2022 ist die Inbetriebnahme der ersten Züge geplant. Die Fertigung der Wagen soll in Österreich, erfolgen. Die Rahmenvereinbarung kann von den ÖBB auch über 2023 hinaus verlängert werden. "Mit den neuen Zügen werden die ÖBB im Fernverkehr noch erfolgreicher sein als bisher", so Wolfgang Hesoun, CEO der Siemens AG Österreich. "Der Löwentanteil der Wertschöpfung bleibt in Österreich, denn wir bauen die Züge in unseren Werken Wien und Graz und nutzen das Know-how von rund 1.000 österreichischen Klein- und Mittelbetrieben der heimischen Zulieferindustrie. Auch deshalb werden die Züge eine Erfolgsgeschichte in Rot-Weiß-Rot."

"160 Jahre Reisezugerfahrung"
Sabrina Soussan, CEO von Siemens Mobility, freut sich, den Zuschlag bei einer der größten europaweiten Ausschreibungen für Reisezugwagen erhalten zu haben: "Das zeigt, dass unsere Viaggios der Maßstab für den modernen Fernverkehr sind. Sie stehen für über 160 Jahre Reisezugerfahrung. Viaggio-Reisezüge bieten große Flexibilität über Grenzen hinweg sowie modernen Fahrgastkomfort – und das bei niedrigen Instandhaltungskosten und hoher Zuverlässigkeit im Betrieb."

Der Vertrag umfasst die Lieferung sämtlicher Typen an Reisezugwagen. Dazu gehören Steuerwagen, Multifunktionswagen, Sitzwagen für die 1. und 2. Klasse sowie Schlaf- und Liegewagen. Als Einsatzländer sind Österreich, Deutschland, die Schweiz und Italien vorgesehen. Bei Bedarf ist auch die Ausrüstung für den Einsatz in Slowenien, Kroatien, Ungarn, Tschechien, Slowakei und Polen als Option möglich.

Vorbildliche Energieeffizienz
Die Basisvariante für den Tagverkehr wird als Niederflur-Wagen mit extra breiten Türen ausgeführt, so dass ein rascher und komfortabler Fahrgastwechsel möglich ist. Die Züge für den Tagverkehr verfügen über 520 Sitzplätze. Die Nachtzüge bieten über 100 Sitz- sowie 160 Schlafplätze. Eine komplette Ausstattung für Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität ist an Bord. Die Viaggio-Garnituren zeichnen sich durch eine vorbildliche Energieeffizienz aus. Erreicht wird dies beispielsweise durch die LED-Innenraumbeleuchtung, die Klimaanlage mit Wärmepumpenfunktion sowohl im Kühl- als auch im Heizbetrieb sowie einer Regelung der Frischluftzufuhr entsprechend des CO2-Gehalts in der Luft. Ebenso erlauben die Viaggio-Garnituren eine sehr flexible Zugbildung, so dass alle Betriebsanforderungen damit zu erfüllen sind.

Bewertung:
4,0 (1 Stimmen)
Ihre Bewertung