together.magazin

Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

together.magazin - Das Magazin für MitarbeiterInnen von Siemens Österreich

Mobility


Einer der größten Aufträge für Nahverkehrsfahrzeuge in den USA

California Roll

San Francisco bestellt 175 Stadtbahnwagen bei Siemens - Headquarter Urban Transport in Wien Simmering.

Siemens liefert 175 Stadtbahnwagen im Wert von 648 Millionen US-Dollar an die Verkehrsbehörde von San Francisco. Einschließlich der Option über weitere 85 Wagen ist dies einer der größten Aufträge für Nahverkehrsfahrzeuge, der in den USA jemals vergeben wurde. Die ersten Züge sollen ab Ende 2016 ausgeliefert werden. Gebaut werden sie im Siemens-Werk in Sacramento im US-Bundesstaat Kalifornien. Das Headquarter für Urban Transport, von dem aus das weltweite Geschäft für Nahverkehr gesteuert wird und zu dem auch das Werk in Sacramento gehört, ist in Wien Simmering.

„Der Auftrag aus San Francisco ist für Siemens ein Meilenstein in der Geschichte unseres US-Geschäfts. Mit unseren Bahnen made in USA sind wir heute in Nordamerika der führende Anbieter und haben bereits mehr als 1.300 Straßen- und Stadtbahnen in 17 Städte geliefert“, so Jochen Eickholt, Chef der Siemens-Bahnsparte.

Täglich 700.000 Fahrgäste
Für den neuen Auftrag aus San Francisco wird Siemens ein neu entwickeltes Fahrzeug auf Basis des Modells S200 einsetzen. Es ist besonders sparsam im Betrieb: dafür sorgen die gewichtsreduzierte Antriebstechnik, die die Rückgewinnung von Bremsenergie ermöglicht, sowie die LED-Beleuchtung, die, verglichen mit herkömmlicher Neonbeleuchtung, bis zu 40 Prozent weniger Energie benötigt.

San Francisco als Vorreiter für USA
Siemens festigt damit seine Position als US-Marktführer in diesem Segment. Jede dritte Straßen- oder Stadtbahn in den USA stammt heute von Siemens.

Autor:
Georg Höllering

Bewertung:
3,1 (1.605 Stimmen)
Ihre Bewertung