Allgemein


Lehre bei Siemens

Verfassung macht Schule

Präsident des österreichischen Verfassungsgerichtshofes zu Besuch in der Siemens City.

Verfassung
Christoph Grabenwarter mit Wolfgang Hesoun.

Anfang dieser Woche besuchte der Präsident des österreichischen Verfassungsgerichtshofes, Christoph Grabenwarter, die Siemens City in Wien. Dabei informierte er unsere Auszubildenden am Standort mit einem spannenden Vortrag über die Verfassung, Grundrechte und Demokratie. Bereits seit drei Jahren ist der Präsident auch regelmäßig in österreichischen Schulen unterwegs, um Schüler:innen stärker für Themen rund um das Verfassungsrecht zu interessieren.

Bei seiner Begrüßung hob CEO Wolfgang Hesoun die Aufgaben des Verfassungsgerichtshofs als Rahmen für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft hervor. Danach betonte Gerhard Zummer (Leitung P&O SPE) den weitläufigen Bildungsansatz in der Lehre bei Siemens Österreich: „Es ist für uns besonders wichtig, auch das Thema politische Bildung in die Ausbildung zu integrieren.“

 

Verfassung
Gerhard Zummer
Verfassung

Was die Verfassung regelt

Christoph Grabenwarter begann seine Präsentation mit einem kurzen Abriss über die hundertjährige Geschichte des Verfassungsgerichtshofs und sprach dann über wichtige Aufgaben, wie die Überprüfung von Gesetzen und Verordnungen, von Wahlen sowie von Grund- und Menschenrechten. Die Verfassung bestimmt die Staatsform (Republik), regelt die Regierungsform (Demokratie), legt die staatliche Gliederung fest (Bundesstaaten), zieht die Grenzen staatlichen Handelns (Rechtsstaat) und sichert die Grund- und Menschenrechte (Freiheit). Danach ging es um den Bauplan des Gerichtssystems in Österreich, die Position des Verfassungsgerichtshofs und um den Ablauf der Verfahren.

Staatsbürgerschaft, Datenschutz, Cybermobbing

Am Ende der Veranstaltung wurden noch wichtige Fragen behandelt, die die Auszubildenden an den Verfassungsexperten stellen konnten. Dabei wurden spannende Themen wie etwa die Erlangung der österreichischen Staatsbürgerschaft, Datenschutz oder Cybermobbing im Zusammenhang mit den jeweiligen gesetzlichen Grundlagen besprochen.

 

Bewertung: 3 (16 Stimmen)